BOB mobiles Internet Einstellungen

Wer heutzutage nur mit PC oder Laptop online geht ist nicht mehr am aktuellen Stand der Technik. Seit Erscheinen des ersten iPhones im Jahr 2007 surft Mann und Frau nämlich auch mit dem Handy. Und zwar überall und zu jeder Zeit. Das heißt … sofern alle Einstellungen richtig konfiguriert wurden. Damit das Handy eine Verbindung mit dem Internet aufnehmen kann, müssen nämlich sogenannte APNs (Access Point Names) definiert sein, was manchmal noch nicht der Fall ist. Speziell für den Anbieter BOB, der zu A1 gehört, ist es jedoch nicht einfach, die richtigen Einstellungen im Netz zu finden. Warum das so ist, ist schwer zu sagen, da leider nicht einmal auf der BOB-Homepage die Daten in korrekter Form zu finden sind.

Wo die Einstellungsmöglichkeiten zu finden sind, kann zwar variieren, die Daten sind jedoch für alle gleich! Meist sind diese in den Einstellungen für Mobilfunknetze zu finden. Statt APN wird auch oft der Ausruck „Zugangspunkte“ verwendet. Hier sind dann einige Daten einzugeben, welche im Folgenden zu sehen sind.

Daten für die Internetverbindung:
Name: data.bob
APN: bob.at
Proxy: Nicht festgelegt
Port: Nicht festgelegt
Nutzername: [email protected]
Passwort: ppp
Server: Nicht festgelegt
MMSC: Nicht festgelegt
MMS-Proxy: Nicht festgelegt
MMS-Port: Nicht festgelegt
MCC: 232
MNC: 11
Authentifizierungstyp: PAP
APN-Typ: default

Daten für den MMS-Versand:
Name: data.bob MMS
APN: mms.bob.at
Proxy: Nicht festgelegt
Port: Nicht festgelegt
Nutzername: [email protected]
Passwort: ppp
Server: Nicht festgelegt
MMSC: http://mmsc.bob.at
MMS-Proxy: 194.48.124.7
MMS-Port: 8001
MCC: 232
MNC: 11
Authentifizierungstyp: PAP
APN-Typ: mms

Nun kann nach Herzenslust gesurft werden, bis der Akku leer ist!

Kommentare

  1. David 30. Juni 2013
  2. Karlheinz Franke 30. September 2013
  3. Bruce 2. Oktober 2013

Schreibe einen Kommentar