BOB APN: Die APN Einstellungen von BOB

Um beim österreichischen Mobilfunkanbieter BOB ins Internet zu kommen, braucht man eine GPRS-Verbindung und ein internetfähiges Endgerät. Den Zugang bekommt man über einen sogenannten APN. Das ist die Abkürzung für Access Point Name und wird auch oft als Zugangspunkt bezeichnet.

Der APN für Bob lautet:

 

  • bob.at

 

Diesen Zugangspunkt gibt man, wenn es nicht schon automatisch passiert ist, im passenden Einstellungsfenster ein. Bei den meisten Mobilfunkanbietern lauten die Menüpunkte unterschiedlich, aber grundsätzlich sollte man den Punkt „Zugangspunkte“ über Einstellungen in Verbindungen finden können. Bei Sony Ericsson Handys findet man zum Beispiel die Zugangspunkte im Einstellungen-Menüpunkt unter: Drahtlos und Netzwerke – Mobile Netzwerke. 
Wenn man nun kostenlos Bilder als Mitteilung – also MMS (Multimedia Messaging Service) – über GPRS oder UMTS versenden möchte, braucht man einen anderen APN. Dieser wird einfach um den Wortlaut MMS erweitert und lautet:

  • mms.bob.at

Auch dieser sollte schon im Endgerät vorgegeben sein, falls dies nicht der Fall ist, geht man so vor wie bei der Konfiguration der Interneteinstellungen.
Für manche Handys bietet Bob auch eine automatische Konfiguration an. Diese Einstellungen bekommt man per SMS und man kann sie direkt auf dem Handy speichern.

Schreibe einen Kommentar